Gabriele Andretta unterstützt Hospitationsprogramm „Schülerinnen und Schüler begleiten Abgeordnete"

Banner Landtag-niedersachsen

Grafik: Landtag Niedersachsen

 

Jedes Jahr organisiert der Niedersächsische Landtag das Programm „Schülerinnen und Schüler begleiten Abgeordnete“. Jugendliche der Jahrgangsstufen 9 bis 13 erhalten so die Chance, Landtagsabgeordnete während eines zwei- bis dreitägigen Zeitraumes als Hospitant oder Hospitantin zu begleiten.

 

Seit dem Start 1998 unterstützt die Göttinger Landtagsabgeordnete Gabriele Andretta die Aktion. Seitdem haben bereits viele Schülerinnen und Schüler aus Göttinger Schulen das Geschehen im Landtag hautnah miterleben können. An dieser Tradition möchte die Landtagsabgeordnete weiter festhalten und lädt deshalb auch in diesem Schuljahr die Schülerinnen und Schüler ihres Wahlkreises „Göttingen-Stadt“ ein, sich für das Programm zu bewerben.

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung erhalten Sie hier.

 

 

 

So steht die SPD Niedersachsen zu ...

Schließen
 

Arbeit

Arbeit

Gute Arbeit kommt nicht von selbst, die Politik muss Rahmenbedingungen schaffen: Kernthema der SPD.

 

Bildung und Qualifikation

Bildung und Qualifikation

Jeder hat das Recht auf optimale Bildung. Sie ist der Schlüssel für ein selbst bestimmtes Leben.

 

Energie

Energie

Atomkraft ist out. Wir müssen mehr in Erneuerbare Energien investieren und Technologien entwickeln.

 
 

 

Europa

Europa

Die SPD begreift Europa als Chance. Hier werden wichtige Zukunftsentscheidungen gefällt.

 

Gesundheit

Gesundheit

Gesund sein ist kein Privileg der Reichen: Solidarische Finanzierung sichert zudem stabile Beiträge.

 
 

 

Sozialstaat

Sozialstaat

Die Gemeinschaft muss sich organisieren, um Ungleichheiten und Ungerechtigkeiten auszugleichen.

 

Umwelt und Nachhaltigkeit

Umwelt und Nachhaltigkeit

Unsere Ressourcen klüger nutzen. Nur so schützen wir die Natur und sind gleichzeitig produktiv.

 

Wirtschaft

Wirtschaft

Wirtschaft braucht Freiheit und Regeln. Sie soll den Menschen dienen, nicht umgekehrt.