Andretta erfreut über die Verlängerung des Göttinger JuLeiCa-Modellprojektes

 
 

Seit Juli 2013 hat der Stadtjugendring Göttingen das JuLeiCa-Online-Antragsverfahren in einem Modellprojekt von der Stadt Göttingen übernommen. Dies ist bisher durch zwei befristete Ausnahmegenehmigungen durch das Landesjugendamt möglich gewesen. Die Göttinger Landtagsabgeordnete hatte sich bei der Sozialministerin Cornelia Rundt dafür eingesetzt, die Ausnahmeregelung zu verlängern und eine Verstetigung zu prüfen. Jetzt kam grünes Licht aus Hannover.

 

In einem Schreiben an die Abgeordnete teilt die Ministerin mit, dass die Ausnahmeregelung für weitere zwei Jahre verlängert werde und gleichzeitig geprüft werde, ob eine Entfristung des Göttinger Modells durch eine Änderung des JuLeiCa-Erlasses möglich sei.

Die Göttinger Landtagsabgeordnete Dr. Gabriele Andretta (SPD) dazu: „Die Verlängerung kam rechtzeitig und freut mich. Der Stadtjugendring Göttingen leistet seit Jahren gute Arbeit, das wird auch in Hannover anerkannt.  Die jetzige Praxis hat sich bestens bewährt. Ich bin zuversichtlich, dass wir die Verfahrensweise in Göttingen auch in Zukunft so beibehalten können.“

Zum Hintergrund:

Zum Hintergrund
 
    Bürgergesellschaft